Die neue EnEV 2014 seit 01.05.2014 in Kraft!

Mit Beginn des Monats Mai ist mit erheblichem Zeitverzug die neue Energiesparverordnung (EnEV) in kraft getreten. Diese regelt die Anforderungen an den Mindestwärmeschutz für neu zu errichtende Wohn- und Nichtwohngebäude und davon abgeleitet auch die Anforderungen an den Altbaubestand.

Die Anforderungen an die nachträgliche Sanierung von Außenwänden, die Dämmung von Geschossdecken und der Austausch von Heizungen ist eindeutig geregelt.

Sollten Sie eine Sanierung Ihres Gebäudes planen, so sprechen Sie uns an, wir beraten, planen und begleiten Sie gern.

Wer sein Haus vermieten, verpachten oder verkaufen möchte, hat ab 01.05.2014 einen Energieausweis dem Interessenten vorzulegen und auch auszuhändigen. Weiterhin haben private Inserenten in Immobilienanzeigen sowie Makler darauf zu achten, dass neben Angaben zum Baujahr, zur Wohn- bzw. Gebäudenutzfläche auch der entsprechende Energiekennwert (verbrauchs- oder bedarfsbezogen) eingetragen ist, ansonsten ist mit Bußgeldern zu rechnen.

Benötigen Sie einen Energiesausweis und wissen nicht, ob er bedarfs- oder verbrauchsbezogen sein darf, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf.











Tipp des Monats:

Nutzen Sie unseren Energie-Check für Ihr privates Zuhause. Wir informieren Sie produktneutral über alternative Energie-Einsparmaßnahmen, die sich lohnen.


Der Kontakt zu uns --> hier.




 


 

          

Energieberatung Mittelstand für Unternehmen...

         

  Veranstaltungskalender

 

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert seit 2007 die Beratung sowie die Umsetzung von Energie-Einsparmaßnahmen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). 

Um diese zu erkennen, wird ein zweistufiges Vorgehen in der Energie-Effizienzberatung von Unternehmen angeboten - die Initialberatung und die Detailberatung

Diese Beratungen werden im Rahmen des Förderprogramms "Energieberatung Mittelstand" in der Initialberatung mit max. 2 Tagewerken mit einem Tageshonorar von max. 800 € mit 80% gefördert. 

Die Detailberatung darf max. 10 Tagewerke mit ebenfalls einem max. Tageshonorar von 800 € betragen und wird mit 60% gefördert. Die tatsächlichen Aufwendungen können höher sein, jedoch wird damit die maximale Förderhöhe bestimmt.

Darüber hinaus bietet die KfW zinsgünstige Kredite für die Realisierung von Effizienzmaßnahmen an, die durch einen Sachverständigen beantragt und begleitet bzw. abgenommen werden.

DAS ENERGIEHAUS hat in zahlreichen Energie-Effizienzberatungen in Unternehmen verschiedener Branchen in den letzten Jahren Einsparpotenziale von rd. 1.400 MWh Energie aufgezeigt, die rd. 484 t CO2 gar nicht erst entstehen lassen.

Dadurch haben die Unternehmen ihre Energiekosten im Durchschnitt um 30% gesenkt. Das stärkt deren Wirtschaftskraft und schont zugleich die Umwelt.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.kfw.de und natürlich auch bei uns --> hier.

 

  
 

       

Termine, die Sie sich merken sollten:

7. Weyher Energie-Früh-stück für Unternehmen bei der Firma ffuss GmbH in Weyhe-Dreye

 Juni 2014 

Das Weyher Netzwerk Klimaschutz Weyhe Plus lädt zusammen mit der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Weyhe zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch Weyher Unternehmen ein. Die nächste Veranstaltung findet am 18.06.2014 zum Thema: 

"Effiziente, nachhaltige Gebäudetechnik in Unternehmen - ein Weyher Leuchtturmprojekt stellt sich vor"

bei der Firma ffuss GmbH im Westerfeld 8 im Gewerbe-gebiet Dreye-West III von 09.00 Uhr bis 12.30 Uhr statt. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer.

Eine Anmeldung ist erforderlich!


DAS ENERGIEHAUS

Technologiepark
Desmastraße 3 - 5

28832 Achim

Tel.: 04202 - 523 24 49

Fax: 04202 - 521 78 41

Kennwort: "Nachhaltige Gebäudetechnik in Unternehmen"

 
            

Gönnen Sie Ihrem Wohngebäude ein neues Kleid...

         

 Wussten Sie schon?

 

Nach einigen Jahren ist die Erneuerung der Fenster oder die Eindeckung des Daches erforderlich. Dies lässt sich mit energetischen Maßnahmen kombinieren, so dass die Zusatzkosten moderat bleiben. Das erhöht nicht nur den Immobilienwert, sondern steigert Wohnkomfort und Behaglichkeit und schont zukünftig den Geldbeutel. 

Wir haben in den letzten Jahren zahlreiche Wohngebäude saniert, umgebaut oder einer neuen Nutzung zugeführt.

Lassen Sie sich inspirieren. Wir machen Ihnen gern ein Angebot.

<< Ihr Kontakt zu uns...

         

80% von KfW-geförderten Sanierungsmaßnahmen, die DAS ENERGIEHAUS in den letzten 6 Monaten beantragt und begleitet haben, nutzen zugleich die Baubegleitende Qualitätskontrolle.

Ein Großteil von Fehlern oder auch Mängel können so frühzeitig erkannt und während des geplanten Bauablaufes abgestellt werden. Das schafft Vertrauen und Zufriedenheit für alle Beteiligte.